| de | fr |
  Pnos - Partei National Orientierter Schweizer  



Schwule hebeln Gesetze aus  (29.08.2014)
Homosexuelle Paare dürfen in der Schweiz basierend auf der Gesetzgebung keine Kinder adoptieren. Einem schwulen Paar ist es dennoch gelungen, die Schweizer Gesetze zu umgehen und die Behörden auszutricksen, indem es mit Spermien von einem der Männer eine Leihmutter in den USA befruchten liessen. Da die Frau, welche das Kind ausgetragen hat, und deren Mann das Elternrecht ablehnten, übertrug das kalifornische Gericht das Elternrecht dem Samenspender, also dem Schweizer Mann. Das kantonale Amt für Bürgerrecht und Zivilstand im Kanton St. Gallen war daraufhin nicht bereit, die beiden Männer als Väter einzutragen, denn weder Leihmutterschaft noch die Elternschaft für gleichgeschlechtliche Paare sind in der Schweiz legal.
Das St. Galler Verwaltungsgericht hat den beiden Männern nun das Vaterrecht erteilt und öffnet damit die Büchse der Pandora. Dieser Gerichtsentscheid legitimiert nicht nur die Leihmutterschaft, er untergräbt auch das Schweizer Recht und damit auch den Volkswillen. Bereits die hinterlistige Art, mit welcher das schwule Paar sich das Kind zu eigen machte, muss verurteilt werden. Obwohl sie wussten, dass sie damit gegen Schweizer Recht verstossen, liessen sie ein Kind austragen, welches die egoistischen Pläne seiner „Eltern“ nun ausbaden muss. Das St. Galler Gericht begründet das Urteil denn auch mit dem Wohl des Kindes und genau darauf hat das schwule Paar spekuliert.
Es kann nicht sein, dass homosexuelle Paare mit dem Leben eines Kindes spielen, als wäre es ein Feriensouvenir. Wer das Schweizer Gesetz auf solch perfide Art und Weise aushebelt, hat keinen Respekt vor dem Leben und vor dem Volk. Das Gesetz gilt auch für Schwule. Es bleibt deshalb zu hoffen, dass der Fall durch das Bundesamt für Justiz ans Bundesgericht weitergezogen wird.

13.08.2014 - Keine „Russian Knights“ Teilnahme an der AIR14
Es kam wie es kommen musste: Die Russische Fliegerstaffel „Russian Knights“ wurde durch das VBS (in Rücksprache mit dem EDA) an der AIR14, die Ende August/Anfang September in Payerne stattfindet, ausgeladen. Es stellt sich daher die Frage: Warum und wieso und was sind die Hintergründe der Ausladung? In der Medienmitteilung des VBS heisst es: „Es ist auch in Krisenzeiten wichtig, Kontakte zu erhalten und zu pflegen.

PNOS 2014-08-13_russian_knights
03.08.2014 - Nationalfeiertag
Am 1. August rief die PNOS ihre Mitglieder zu einem reichhaltigen Zmorge in die Region Oberaargau. Letztes Jahr hatte die PNOS zum ersten Mal ein „1. August -Zmorge“ organisiert, dies als Alternative zur Rütlifeier. Dieses Jahr waren wir überrascht worden vom Ansturm der Eidgenossen. Weit über 80 Erwachsene und rund 25 Kinder nahmen an unserer Veranstaltung teil.

PNOS 2014-08-03_morgenessen
18.07.2014 - Buchempfehlung-Albtraum Zuwanderung
Zur aktuellen Einwanderungsdebatte empfehlen wir folgendes Buch: Albtraum Zuwanderung Von Udo Ulfkotte Dieses Buch öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden.

PNOS 2014-07-18_albtraum

Archiv Mitteilungen >>


Aktuelles der Sektionen:



© PNOS 2010